Schriftgröße

A A A
landkreis logo rems murr
Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
18
20
21
22
23
28
30
Abonnieren Sie den Newsletter

kreisbaugeselleschaft

 

Die Kreisbaugruppe spendete dem Sportkreis 31.000 Euro

Die Kreisbaugruppe Waiblingen, bestehend aus drei Gesellschaften: Der Kreisbaugesellschaft Waiblingen mbH, der Rems-Murr-Kreis-Immobilien-Management GmbH und der Rems-Murr-Gesundheits GmbH und Co KG spendete dem Sportkreis Rems-Murr 31.000,00 Euro. Mit der Spende soll das Zeltlager Salbengehren am Ebnisee unterstützt werden. Sportkreispräsident Erich Hägele: „Mit dieser Unterstützung können wir jedes Jahr 1.200 Kindern Ferien im Zeltlager Salbengehren am Ebnisee in der Idylle des Schwäbischen Waldes ermöglichen.“ Das Zeltlager Salbengehren bietet jedes Jahr aus Vereinen, Schulen, Gemeinden und Organisationen Übernachtungs- und Freizeitmöglichkeiten.       

Bild: privat

v.l.: Dirk Braune, Geschäftsführer/Vorsitzender der Geschäftsführung der Kreisbaugruppe, Erich Hägele, Präsident des Sportkreises Rems-Murr  

scheck kaercher 022018
Das Familienunternehmen Kärcher in Winnenden unterstützt die Arbeit des Sportkreises Rems-Murr mit 15.000 Euro. Überreicht wurde der Scheck von Hartmut Jenner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, an Erich Hägele, Präsident des Sportkreises Rems-Murr.

Erich Hägele freute sich über diese Unterstützung: „Kärcher unterstützt den Sportkreis bereits seit vielen Jahren mit einem regelmäßigen, jährlichen Sponsoring. Mit dieser Unterstützung können wir u. a. jedes Jahr 1.200 Kindern Ferien im Zeltlager Salbengehren am Ebnisee in der Idylle des Schwäbischen Waldes ermöglichen.“

Neu ist außerdem eine Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern von Kärcher und dem SV Winnenden beim Sportabzeichen.

Bild: Hartmut Jenner, Erich Hägele
Bild: ©Kärcher

rolf kurz 2
Rolf Kurz, Honorarkonsul der Republik Ungarn und dem Sportkreis Rems-Murr immer nahe stehend spendete dem Sportkreis einen Scheck über 2.000 Euro. Überreicht haben diesen Scheck Rolf Kurz und sein Sohn Hagen dem Sportkreispräsidenten Erich Hägele.

Rolf Kurz spendet 2.000 Euro für Partnerschaft 17. Dezember 2017

Hägele freute sich sehr über diesen Scheck und dankte Rolf Kurz dafür mit den Worten:
„Das Geld wurde sinnvoll für die Vereine und die Schule in Rudersberg in der Zusammenarbeit mit den Partnern aus dem Komitat Baranya angelegt.“ Erich Hägele dankte auch Rolf und Hagen Kurz für die Zusage der Beiden zur Unterstützung für ein großes
Partnerschaftsprogramm in 2018.“
Für 2018 ist bisher der Schüleraustausch mit der Schule in Rudersberg, mit Alfdorf eine Handball-Begegnung sowie beim Tauziehen sowie Abnahme von Sportabzeichen geplant.

Die Städte Fellbach (Pécs), Urbach (Szentlörinc) sowie Alfdorf (Hosszúhetény) pflegen Partnerschaften mit den Städten im Komitat Baranya.
„Bis Mitte Februar ist“, versprach Sportkreispräsident Erich Hägele, „das Programm für 2018 und die partnerschaftlichen Begegnungen mit Ungarn abgeschlossen.“

Rolf Kurz regte an, dass Vertreter des Sportkreises mit ihm 2018 zu Ungarischen Botschaft in Berlin reisen um dort weitere Gespräche zu führen und dann in Ungarn diese zu vertiefen. Sportkreispräsident Erich Hägele nahm diese gern auf.

spende kk wn
Ines Dietze, Vorsitzende des Vorstands der Kreissparkasse Waiblingen überreichte in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse an den Vorsitzenden des Sportkreises Rems-Murr, Erich Hägele, einen Spendenscheck in Höhe von 31.000 Euro.

Sportkreispräsident Erich Hägele freute sich sehr über die großzügige Spende und erklärte, „dass Geld in unserem Zeltlager und Jugendsportabzeichen auch bei Schulen gut angelegt ist.“

Die Spendensumme an den Sportkreis in Höhe von 31.000 Euro wird verteilt auf die Bereiche Förderung des Sportabzeichens im Rems-Murr-Kreis (3.500 Euro), allgemeine Unterstützung für den Sportkreis (2.500 Euro) und zudem 25.000 Euro aus dem Sozialen Zweckertrag für den Bau eines Sanitätshauses für das Zeltlager, worüber sich Joachim Kristen als Chef des Zeltlagers besonders freute.

Die Kreissparkasse Waiblingen (KSK WN) schließt sich seit Jahren der Sportförderung in ihrem Geschäftsgebiet an und ist „Partner“ des Sportkreises. Zum Beispiel werden gemeinsam mit dem Sportkreis die Betreuungsaktivitäten der Vereine gefördert. Rund 89.000 Euro gingen an Sportvereine im Kreis, die den Kindern eine Betreuung während der Ferien angeboten haben. Zusammen mit der
Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen unterstützt die KSK WN das Projekt „Ganztagesschule des Sportkreises“. Denn es ist wichtig, eine Vereinbarkeit von Ganztagesangeboten der Schulen mit dem Sportangebot der Vereine zu gewährleisten. mehr unter:

knoedler
Die Firma Knödler electronic solutions aus Schorndorf - Spezialist für Elektroinstallationen, kompetent im Bereich der Gebäudeautomation, Netzwerk- und Datentechnik, ebenso wie der Alarm- und Sicherheitstechnik – spezialisiert auf die Krankenhaus- Installationstechnik - engagiert sich für den Amateursport im Zusammenhang mit dem Sportkreis Rems-Murr.
Im Zeltlager Salbengehren wurden zahlreiche Arbeiten durch die Firma ausgeführt und finanzielle Unterstützung gab es für das Ehrenamt und weitere Anschaffungen im Zeltlager.
Sportkreispräsident Erich Hägele bedankte sich, dass die Familie Knödler nicht nur den VfB Stuttgart – insbesondere im Freundeskreis – sondern auch das Zeltlager und verdiente Mitglieder der Vereine unterstützt.

 

voba scheck

Die Volksbanken und Raiffeisenbank unterstützen den Fußballbezirk und den Sportkreis mit einem Scheck über 10.000 Euro.

riva

Der Sportkreis Rems-Murr e.V. unterstützt die Vereinsarbeit lokaler Sportklubs. Präsident Erich Hägele, bekannt für sein hohes Engagement, nahm nun eine Spende von RIVA GmbH Engineering entgegen. Dabei erklärte er auch die Gemeinsamkeiten
von RIVA und dem Sportkreis.

Unsere Partner

 „Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.“
Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung einverstanden sind.