Schriftgröße

A A A

 

Viele Sportabzeichen-Verleihungen beim VfL Waiblingen

sportabzeichen vfl waiblingenEin volles Haus und viele Sportabzeichen-Verleihungen gab es beim VfL Waiblingen. Im Besein von Sportkreispräsident Erich Hägele sowie seiner Strellvertreterin Silke Olbrich durfte sich der VfL Waiblingen selber auch freuen - er bekam vom Sparkassenverband eine besondere Auszeichnung - mehr unter:


denis krugDenis Krug vom SVU trifft im ZDF-Sportstudio

Denis Krug, langjähriger Spieler vom SV Unterweissach, wurde zum Torwandschießen ins ZDF-Sportstudio nach Mainz eingeladen.
Hier trat er gegen Christian Prokop, Handball-Bundestrainer, an und gewann klar mit 4:0. Sportkreispräsident Erich Hägele war unter den Zuschauern und überreichte Krug nach seinem Erfolg eine Überraschung - mehr unter:


hallenbad neustadt 05112017 1Hallenbad Neustadt wiedereröffnet

Große Freude für die Wassersportler in Waiblingen. Das Hallenbad in Neustadt wurde nach einjähriger Bauzeit wiedereröffnet.
hallenbad neustadt 05112017 2Für den Sportkreis Rems-Murr vertrat Ralph Rolli den Sportkreispräsidenten Erich Hägele und überbrachte einen Scheck sowie einen guten Tropfen vom Sportkreispartner, den Fellbacher Weingärtner e.G. Mehr unter.


Spatenstich für das neue Sportvereinszentrum der Spvgg

spatenstich svz 03112017 038 spatenstich svz 03112017 042
Der Spatenstich für das neue Sportvereinszentrum der Spvgg Rommelshausen ist erfolgt. Sportkreispräsident Erich Hägele war zum Spatenstich eingeladen und nahm diese gerne an. Er übergab einen Scheck vom Sportkreis Rems-Murr und ermunterte andere Vereine, auch diesen Weg zu gehen. Mehr unter:


sportplatzeinweihung sv spiegelbergSportplatzeinweihung SV Spiegelberg

Das Sportgelände des SV Spiegelberg wurde feierlich eröffnet. Den Sportkreis vertrat der wfv-Bezirksvorsitzende Patrick Künzer - mehr unter:


sportgelaende breuningsweilerSportgelände SV Breuningsweiler

Das Sportgelände des SV Breuningsweiler wurde feierlich eröffnet. Ralph Rolli vertrat den Sportkreis Rems-Murr und beglückwünschte den SVB zu seiner Anlage.
Im Auftrag des sich im Urlaub befindenden Sportkreispräsidenten Erich Hägele überreichte Ralph Rolli einen Scheck sowie einen guten Tropfen vom Sportkreispartner, den Fellbacher Weingärtnern e.G. mehr unter:


Die „Alpenrosenhütte“ zeigt sich in neuem Glanz

alpenrosenhuetteDie DAV-Sektion Schorndorf hat die in die Jahre gekommene Alpenrosenhütte in Westendorf/Tirol abgerissen, und in nur fünf Monaten Bauzeit einen gelungenen Ersatz geschaffen. Jetzt erstrahlt Sie auf 1.550 Metern in neuem Glanze und lädt die Besucher ein, die Vorzüge einer modernen Hütte als Anlaufstelle im Winter, wie auch im Sommer zu genießen. Der Sportkreis freut sich über die gelungene Baumaßnahme, wo über die Bauzeit auch viel ehrenamtliches Engagement gefordert war Vizepräsidentin Ursula Jud war unter den Einweihungsgästen und überbrachte dem Vorsitzenden Werner Graß die Grüße des Sportkreises. Sie sprach dem Vorsitzenden und seinem Team ihren Respekt aus für diese Leistung, und überreichte einen Anerkennungsbetrag.

Schach-Verbandstag 2017 in Murrhardt

schach verbandstag1  schach verbandstag2

Am Samstag, 25. Juni fand in Murrhardt der Schachverbandstag 2017 statt. Sportkreispräsident Erich Hägele sprach Grußworte und versprach dem Schachverband eine Spende des  Sportkreises Rems-Murr e.V. über 100,00 Euro.
Infos über den Schachverbandstag lesen Sie unter der Seite: Schachverband Baden-Württemberg/Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Pressespiegel/Verbandstag 2017 in Murrhardt. Weitere Infos hier

spfr steinenberg

Ehrung bei den Sportfreunden Steinenberg

Anlässlich des „Dankeschönabends“ der Sportfreunde Steinenberg am 28. April 2017 wurden mehrere Sportlerinnen und Sportler von Gislind Seibold-Gruber (Turngau-Präsidentin) sowie von Silke Olbrich (Vizepräsidentin Sportkreis Rems-Murr) geehrt

Sportkreis unterstützt Stadionbesuch

OFC Weiß-Rote Schwoba Leutenbach 2002 e.V. und der Sportkreis Rems-Murr ermöglichen erneut Stadionbesuch beim VfB Stuttgart 1893 e.V.

Es war wieder einmal soweit: Zum Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den SV Sandhausen hat der VfB-Fanclub OFC Weiß-Rote Schwoba, zusammen mit dem Sportkreis Rems-Murr, vertreten durch Eugen Holzwarth, erneut einen Stadionbesuch, u.a. für Menschen mit Behinderung, ermöglicht. In diesem Jahr waren Bewohner, Schüler und Kinder aus der Paulinenpflege Winnenden, dem Alten- und Pflegeheim Haus Elim Leutenbach, der Bodelschwinghschule Murrhardt und des Hospiz Stuttgart mit von der Partie. Mit dem Reisebus fuhren die insgesamt knapp 50 Teilnehmer gemeinsam nach Stuttgart und freuten sich dort angekommen über die guten Sitzplätze auf der KÄRCHER-Gegentribüne. Die Rollstuhlfahrer unter den Teilnehmern verfolgten die Begegnung hautnah von den extra für sie ausgewiesenen Plätzen am Spielfeldrand. Nach 90 spannenden Minuten und zwei Toren von VfB-Stürmer Simon Terodde setzte sich die Heimmannschaft mit 2:1 durch und alle bejubelten den Sieg ihres VfB‘s und die drei gewonnenen Punkte.
ofc stadionbesuch1
Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr, so der 1.Vorsitzende Benjamin Layer und ist dabei froh, dass sich auch der Wunsch nach einem VfB-Heimsieg erfüllt hat.
Ein besonderer Dank geht an den VfB Stuttgart 1893 e.V., der auch in diesem Jahr wieder die Eintrittskarten für das Spiel kostenlos zur Verfügung stellte.
ofc stadionbesuch2

 

50 Jahre Skiclub Plüderhausen

Der Skiclub Plüderhausen feierte sein 50-Jähriges Bestehen. Für den Sportkreis Rems-Murr gratulierte Jochen Haußmann (Sportkreisrat sowie Landtagsabgeordneter der FDP) und sprach die Grußworte.
pluederhausen50 1v..l.: Joachim Schaal (Ex-Vorstand), Karl-Heinz-Nagel (WRSV), Andreas Schaffer (Bürgermeister Plüderhausen), Thomas Gemmrich (1. Vorstand Skiclub Plüderhausen.), Silke Olbrich (SK-Vizepräsidentin), Michael Gerber (SSV)

pluederhausen50 2v.l. Christian Eitner (1. Vorsitzender Skiclub Plüderhausen, Jochen Haussmann, Sabine Engel (Frau von Thomas Gemmrich, Thomas Gemmrich (1. Vorsitzender Skiclub Plüderhausen, Silke Olbrich (SK-Vizepräsidentin, Michael Gerber (SSV), Karl-Heinz Nagel (WRSV), Andreas Schaffer (Bürgermeister Plüderhausen.
Bilder: privat

 

SG Sonnenhof-Großaspach hat einen prominenten Fanclub

Der Drittligist SG Sonnenhof-Großaspach hat einen prominenten Fanclub. Zur Gründungsversammlung im „S`Dörfle“ in Kleinaspach trafen sich Mitglieder des Bundestages, Minister des Landtages, Oberbürgermeister und Bürgermeister zur Gründung. SG-Präsident Werner Benignus freute sich über die Gründung, die Werbung der SG mit dem Landkreis, eine positive Diskussion für das neue Trainingsgelände und über die sportliche Situation. Der SG-Aufsichtsratsvorsitzende Andreas Möhle schloss sich diesen Worten an und lobte insbesondere die finanzielle Situation. Zuständig für die Führung im Fanclub ist Erich Hägele, für die Finanzen Hans-Rudolf Zeisl.(Vorstandsvorsitzender der Volksbank Stuttgart eG. Die Verbindung zum Bundestag liegt in den Händen von Norbert Barthle (CDU, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) und zum Landtag bei Jochen Haußmann (FDP/DVP, Abgeordneter im Landtag).  
Gemeinsames Ziel es, den „Dorf-Klub“ in der Region stärker zu verankern.
Nicht dabei sein konnte Backnangs Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper, Bürgermeister Sascha Reber (Oppenweiler) und Vorstandschef Hans-Rudolf Zeisl. Für 2017 ist eine Werbeaktion für ein volles Stadion geplant. Vorgesehen ist dies für den 13. Mai, anlässlich des Spieles der SG gegen Holstein Kiel. Hierzu ist eine Sponsorenaktion geplant. Erich Hägele übernimmt die

Gründung Fanclub „Schwäbische Liebe BVB“ 

bvb hoffenheimEinen prominenten Fanclub hat der BVB Borussia Dortmund nun auch im Schwäbischen. Mitte Oktober wurde in der Gründungsversammlung der Fanclub „Schwäbische Liebe BVB“ gegründet. Bei der Auftaktveranstaltung begrüßte Sportkreispräsident Erich Hägele Gastgeber Jürgen Beerkicher (Vorstandsmitglied der Volksbank Backnang), Dr. Richard Sigel (Landrat des Rems-Murr-Kreises), Thomas Gräßle (Regionalleiter Direktion Süd der Signal Iduna und Namensgeber des Stadions in Dortmund) sowie als besonderen Gast Hans-Joachiom Watzke (Vorstandsvorsitzenden des BVB Borussia Dortmund). Watzke erzählte in seiner Begrüßungsrede von seinem persönlichen Werdegang und dass er seit Februar 2005 Vorstand der Geschäftsführung des BVB sei. Unter seiner Regie gelang des Borussia Dortmund sich in der Spitze der Bundesliga und auch in Europa zu etablieren.
Mittlerweile hat der BVB über 800 Fanclubs, aber, erklärte Watzke: „Heute ist für ihn eine Premiere, ich bin zum ersten Mal bei einer Fanclub-Gründung dabei.“ Auf den Signal-Iduna-Park, „die Kathedrale des Fußballs“ mit über 80.000 Plätzen, davon 28.5000 Stehplätze, ist er besonders stolz. Watzke berichtete über die wirtschaftlichen Verhältnisse von damals bis heute. Der BVB gehört zu den vier größten Vereinen. Auch der Vereinsslogan „Echte Liebe“ sei für ihn eine Herzenssache für ihn, da es das Verhältnis zu den Fans beschreibt. Ein öffentliches Training wird zweimal im Monat geboten. Alle vier Wochen tagt der Fan-Rat.

Nach den Grußworten wurde ein kurzer Film und Impressionen aus dem Signal Iduna Park (Namensrechte bis 2016) gezeigt. Als Vorsitzende des Fanclubs „Schwäbische Liebe BVB“ wurde Ingrid Beerkircher (Mitarbeiterin im MdB-Büro), zweiter Vorsitzender ist Dr. Kilian Sauerwald aus Remseck (Direktor Aftersales Porsche AG), Schatzmeister und dritter Vorsitzender ist Jürgen Krause (Steinheim a.A, Diplom-Sparkassenbetriebswirt). Kassenprüfer sind Rainer Lyhr (Waiblingen, Leiter Produktmanagement, Marketeing, Gesundheitsförderung AOK) sowie Jürgen Fischer (Remseck, Kaufmann). SK-Präsident Erich Hägele steht dem Vorstand als Berater zur Seite.
Im „Ausblick“ wurde besprochen, dass das Spiel TSG Hoffenheim – BVB Mitte Dezember 2016 besucht wird. Auch soll ein Heimspiel des BVB besucht werden. Alle drei Monate gibt es einen Stammtisch des Fanclubs. Bei Gespräche und Tagungen in Dortmund oder bei Regionalkonferenzen sollen der Fanclub „Schwäbische Liebe BVB“ teilnehmen.
Folgende Termine wurden im Jahresprogramm 2016/17 fixiert:

•    16.12.2016: Besuch des Spieles Hoffenheim – BVB
•    11.02.2017: Besuch des Spieles Darmstadt – BVB
•    30.03.2017: Stammtisch im Dörfle bzw. Landhaus in Kleinaspach
•    06.05.2017: Besuch des Spieles BVB-Hoffenheim
•    Außerdem sind Ausstellungs- und ein Museumsbesuch in Dortmund vorgesehen
•    Besuch eines Fußballspiels für ein Kind von Sternentraum
•    Kurzreise zum Trainingslager des BVB in der Sommerpause
•    Teilnahme an Tagungen oder Regionalkonferenzen
•    Besuch Weihnachtsfeier BVB, wenn möglich mit Autogrammstunde

Bilder Privat: SK BVB-Fanclub 

Unsere Partner