Schriftgröße

A A A

Schulen für ihr Sportabzeichenengagement geehrt

25 Schulen aus dem ganzen Rems-Murr-Kreis haben sich 2015 am Sportabzeichenwettbewerb des Sportkreises Rems-Murr beteiligt. Drei Schulen aus Rudersberg, Urbach und Murrhardt wurden nun vom Sportkreis und der Kreissparkasse für ihr Engagement ausgezeichnet.
schulzentrum rudersberg platz1Insgesamt über 1600 Schülerinnen und Schüler haben 2015 das Deutsche Sportabzeichen im Rahmen des Sportunterrichts oder der Bundesjugendspiele bestanden. Angesichts der verschärften Anforderungen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) eine beachtliche Zahl und nur rund 100 weniger als im Vorjahr. Diese Anforderungen hob Silke Olbrich, im Vorstand des Sportkreises Rems-Murr für die Sportabzeichen verantwortlich, bei der Ehrung an den Schulen auch hervor. "Sportler sind belastbar und durchsetzungsfähig" spricht die Sportlehrerin aus Erfahrung, "das wissen inzwischen auch Unternehmen, die bei der Bewerberauswahl durchaus auch auf solche Fakten achten." Stolz ist Eberhard Messer, der Schulleiter des Schulzentrum Ruderberg auf seine Lehrer und Schüler. 275 Schülerinnen und Schüler haben 2015 dort ihr Sportabzeichen erfolgreich bestanden. Als Anerkennung durften sich Schüler und Lehrer über insgesamt 250 Euro Preisgeld freuen, die Silke Olbrich und Christoph Beck, der Leiter der Unternehmenskommunikation der Kreissparkasse Waiblingen überreichten. "Einige von Euch" lieferte Beck auch das Engagement der Sparkassen im Sportabzeichen-Wettbewerb "hätten das Sportabzeichen vielleicht nicht gemacht, wenn ihr die Teilnahmegebühren selbst zahlen müsstet. Die Kreissparkasse möchte aber allen Kindern in den Schulen die Chance geben, das Sportabzeichen zu absolvieren. Darum übernehmen wir im Sportabzeichen-Wettbewerb sehr gerne seit vielen Jahren die Kosten für alle Schülerinnen und Schüler im ganzen Rems-Murr-Kreis." Stolz ist auch Jürgen Busch, der Schulleiter der Wittumschule in Urbach. Trotz der laufenden Umstellung auf die Gemeinschaftsschule hat in Urbach das Engagement der Lehrer und Schüler im Sport nämlich nicht nachgelassen. 183 Kinder und Jugendliche freuten sich an der Wittumschule über das Sportabzeichen, Geldpreise über insgesamt 200 Euro für die Anschaffung von Sportgeräten und zwei Fußbälle von der Sparkasse - schließlich ist Fußball-EM. 111 Kinder schafften das Sportabzeichen an der Walterichschule in Murrhardt. Die Kinder aus Murrhardt schafften es mit ihren engegierten Lehrern sowie der Sportabzeichenkoordinatorin des TV Murrhardt, Lydia Zimmermann, erstmals unter die Top Drei im Kreis. Martina Mayer, seit 2015 Schulleiterin der Walterichschule freut sich, dass sie an einer so sportlichen Schule gelandet ist und sieht sich und ihr Kollegium darin bestätigt, dass "Sport ein wichtiger Ausgleich" zum Schulalltag ist. Das unterstreicht auch ihr Outfit bei der Preisübergabe, denn sie kommt mit mit ihrem Kollegen Michael Valenta direkt aus dem Wald, wo die beiden einen Waldparcours mit ihren Schülern absolviert haben.

 

Prüferlehrgang Deutsches Sportabzeichen

Samstag, 11.06.2016 in Schorndorf
pruefer schorndorf(Silke Olbrich) - Von nah und fern kamen am Samstag, 11.06.2016 27 Sportlerinnen und Sportler nach Schorndorf gefahren, um am Prüferlehrgang für das Deutsche Sportabzeichen teilzunehmen. Sportabzeichenreferentin und Lehrgangsleiterin Silke Olbrich, begrüßte im Namen von  Sportkreispräsidente Erich Hägele, alle Anwesenden. Ebenfalls erklärte Silke Olbrich den organisatorischen Ablauf und sprach auch zu den Sicherheitshinweisen beim Schwimmen und Radfahren. Stefan Hirschle und Michael Reißlandt, vom Württembergischen Leichtathletikverband wiesen die zukünftigen Prüfer in Theorie und Praxis in die leichtathletischen Disziplinen des DSA sehr gut ein.  Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Vereinsgaststätte „Platzhirsch“ der SG Schorndorf wurde nochmals auf die Durchführung der Zeitstoppung sowie auf das richtige Messen und Bewerten des Weitsprungs und des Zonenweitsprungs hingewiesen. Nach einer schriftlichen Prüfung fuhren die Teilnehmer mit Silke Olbrich in die Max-Planck-Sporthalle um dort in Theorie und Praxis die turnerischen Übungen zu erproben. Herr Eckart Schauerhammer, vom STB stand mit Rat und Tat zur Seite und konnte so manche Scheu vor dem Turnen den zukünftigen  Sportabzeichen-Prüfern nehmen. Zum Abschluss wurde noch auf das Sportabzeichen-Verwaltungsprogramm (SpAZ) hingewiesen. Nach einer langen und intensiven Fortbildung durfte Frau Silke Olbrich allen Teilnehmern ihren Sportabzeichen-Prüferausweis überreichen. Herzlichen Glückwunsch und gutes Gelingen!
Gruppenfoto in der Max-Planck-Sporthalle

 

Unsere Partner